Charakter des Shikokus

Es gibt im Internet einige Beschreibungen vom Wesen des Shikokus. Der FCI Standard bezeichnet den Shikoku als aufgeweckt, ausdauernd, energisch, wachsam, leidenschaftlichen Jäger und seinem Herrn gegenüber gehorsam. 

Sicherlich kommt es immer auf das Individuum an. Casper und Zui könnten vom Charakter meiner Meinung nach nicht unterschiedlicher sein - zumindest was die Ausprägung betrifft. Casper ist eher zurückhaltend und ruhiger und Zui ist sehr aufgeweckt und manchmal aufdringlich neugierig.

Was wir aber festgestellt haben, sind beide (und auch durch Erfahrungen anderer Shikokubesitzer):

 

ausdauernd & energiegeladen
   Lange Spaziergänge und Beschäftigung in Form von Suchspielen oder auch teilweise Hundesport,
einen Garten zum Austoben liebt der Shikoku. Daher ist es von Vorteil selbst ein aktiver Mensch zu sein.

 

四国犬

 

leidenschaftliche Jäger
   Zui wohl etwas mehr als Casper, aber dennoch lieben beide das Jagen. Fokussiert auf ihre "Beute" sind
   Shikokus Stöberhunde. Dieses jagdliche Verlangen macht es oft schwierig einen Shikoku ohne Leine   
   laufen zu lassen. Sicherlich kann man in Abhängigkeit vom Charakter dies von klein auf trainieren. Ich
   kenne Shikokus, die sehr gut ohne Leine laufen können.

 

四国犬

 

wachsam
   Casper mehr als Zui. Er ist sehr aufmerksam und schlägt sofort Alarm, wenn er etwas bemerkt (da haben
   wir dies noch lange nicht gesehen). Auch wenn Fremde am Gartenzaun vorbeilaufen, sind beide
   Shikokus sehr aufmerksam und verfolgen jeden Schritt des Fremden - Alarmbellen nicht
   ausgeschlossen!

 

四国犬

 

schnell überfordert
  Aufgrund dessen, dass der Shikoku sehr aufmerksam ist, beobachtet er immer sein Umfeld wenn man
  mit ihm unterwegs ist. Das hat zur Folge, dass der Shikoku mit Situationen schnell überfordert sein kann.
  Es ist dann schwierig für ihn zur Ruhe zu kommen. Gerade bei Welpen hat man oft das Gefühl, dass der
  "Aus-Knopf" fehlt. Konditionierte Entspannung kann helfen, den überforderten Hund wieder runter zu
  bringen.

 

四国犬

 

gehorsam ja, aber nicht im Schäferhund-Typ
   Hat man ein attraktives Leckerli zur Hand hat, dann hören Casper und Zui schon recht gut. Aber der
   Shikoku kann genau abschätzen wann es sich lohnt zu hören und wann nicht. Ähnlich den anderen
   japanischen Rassen könnte man ihn als stur beschreiben.

 

四国犬

 

lernbegierig & neugierig
   Shikokus sind intelligent und lernen gern neue Dinge. Je nach Motivation und Charakter arbeiten
   Shikoku gern, d.h. es gibt sehr wohl den ein oder anderen Shikoku der am Hundesport, Fährtenarbeit
   oder Obedience Spaß hat.

 

四国犬

 

unfaire Spieler
   Der Shikoku spielt mit Artgenossen recht rüpelhaft, wild und rau. Mein Mann war Anfangs der Meinung
   Zui und Casper würden sich gegenseitig umbringen. Dieses harte Spiel könnte zum Problem mit Hunden
   werden, die diese Sichtweise des Spielens nicht teilen. Der Shikoku ist distanzlos im Umgang mit
   anderen Hunden. Er provoziert, stänkert und zeigt beim Spielen viel Körpereinsatz.

 

四国犬

 

zurückhaltend
  Gegenüber fremden Menschen ist der Shikoku eher zurückhaltend und knurrt gern erstmal. Wie bei den
  anderen japanischen Rassen auch, muss das Vertrauen erstmal gewonnen werden. 

 

四国犬

 

 treu
  Wenn das Vertrauen einmal gewonnen wurde, dann sind Shikokus sehr treu und schenken einem ihre
  volle Liebe. Eine Freundin sagte zu mir einmal, ihre Hündin möchte am liebsten 24/7 mit ihr zusammen
  sein, d.h. 24 Stunden/7 Tage die Woche. Und das kann ich nur bestätigen.

 

四国犬

 

schmerzunempfindlich
  Verglichen mit meinem Shiba sind Shikokus eher schmerzunempfindlich. Wer einen Shiba hat, kennt
  sicherlich das typische Schreien beim Warten im Vorzimmer des Tierarztes...

 

四国犬

 

 ruhig
  Wenn der Shikoku gut ausgelastet ist, dann ist er im Haus/Wohnung ruhig.

 


Shikoku im wildem Spiel