Über uns & Fukumine Sou

 

Hinter dem Zwingernamen Fukumine Sou stehen ich, Virginia, mein Mann und unsere Tochter, sowie unsere Hunde. Gemeinsam leben wir sehr ländlich im idyllischen Vogtland, Sachsen. Auf insgesamt 3000qm spielen, toben und entspannen wir. Jeder unserer Hunde hat auf dem Grundstück ein eigenes Hundehaus als Rückzugsort, aber am schönsten ist natürlich immer noch das gemeinsame Kuscheln auf dem Sofa.

Wie wohl einige andere Besitzer auch, bin ich über den Shiba zum Shikoku gekommen. Im Jahr 2013 zog ein Shiba bei uns ein und ich stellte recht schnell fest, dass der Wunsch nach einem Zweithund besteht, aber eine Nummer größer sein sollte. Da der Akita mir persönlich zu groß war, es aber unbedingt ein Japaner sein sollte, beschäftigte ich mich mit den Rassen dazwischen. Mir sprang sofort der Shikoku ins Auge, graziös, selbstbewusst und urtypisch, aber auch der Kai kam für mich in Frage. Ich wollte unbedingt einen persönlichen Eindruck von beiden Rassen bekommen und machte mich auf die Suche nach Besitzern und Züchtern. Zu dieser Zeit war dies in Deutschland unmöglich und so verschlug es mich ins Ausland. In Verbindung mit Urlauben besuchte ich Menschen mit Shikokus und Kais und stellte fest, dass es der Shikoku war, der mit seiner lustigen und liebenswerten Art mein Herz erobert hat.

Ganz besonders war meine Begegnung mit Sui, einer Shikoku-Hündin, die ich über all die Jahre mehrere Mal besuchte und mit deren Besitzerin ich heute noch sehr gut befreundet bin. Von ihr sollte mein erster Shikoku sein. Wie es manchmal im Leben so ist, sollte es nicht sein und auch einige private Lebensumstände führten dazu, mich gegen einen Shikoku zu entscheiden. Umso glücklicher war ich natürlich als im Juni 2020 alles perfekt war und ich die Nachricht bekam, das Zui bei uns einziehen wird. Das natürlich noch bevor Zui zu uns kam, Casper bei uns einzog, war nicht geplant, aber bereicherte uns sehr.

Der Gedanke der Zucht wuchs im Laufe der Pubertät von Zui und so fing ich an mich mit diesem Thema zu beschäftigen, mich zu belesen und mit anderen Züchtern zu unterhalten, um einen Eindruck zu bekommen. Die Zucht ist sehr komplex, aber ebenso interessant und somit entschied ich mich diesen Schritt zu gehen mit dem Hintergrund Verantwortung für den Erhalt des Shikoku zu übernehmen. Wir züchten unter FCI und sind ebenfalls Mitglied im Nippo, der japanischen Organisation zur Erhaltung der japanischen Rassen.


Voraussetzung zur Zucht sind u.a. die Teilnahme an Seminaren rund um die Trächtigkeit und Geburt bei Hunden. Ich habe 2021 beim VDH den kompletten Kynologischen Basiskurs absolviert, sowie an diversen anderen Seminaren rund um die Zucht teilgenommen und bilde mich in diesem Bereich ständig weiter. Seit 2014 bin ich zudem ausgebildete Ernährungsberaterin für Hunde, welches ich für mich privat gemacht habe, da mein Shiba eine starke Allergie entwickelt hatte und ich mich in diesem Bereich weiterbilden wollte. Dieses erworbene Wissen gebe ich aber gern an meine Schützlingsfamilien weiter und stehe mit Rat und Tat zur Seite. Ich bevorzuge den Weg der offenen und ehrlichen Kommunikation, daher können auf Anfrage meine Zertifikate und Unterlagen zu meinen Hunden gern persönlich eingesehen werden!

Wenn du dich für den Shikoku interessierst und mehr wissen möchtest, dann melde dich einfach bei uns! Gern versuchen wir dir alle Fragen über diese liebenswerte Rasse bestmöglich zu beantworten. Wenn du unsere Shikokus live erleben willst, dann kannst du uns selbstverständlich nach vorheriger Absprache besuchen!

Virginia & Hunde-Team :-)




  • Fukumine Sou
  • Virginia & Zui
  • Fukumine Sou
  • VDH Anerkennung
  • NIPPO Anerkennung